Werbung



Ein erholsamer Schlaf ist lebenswichtig. Wer schlecht schläft, wird die täglichen Herausforderungen im Beruf und Alltag langfristig nicht ohne gesundheitliche Probleme überstehen. Man fühlt sich schnell schlapp, ist auch bei nichtigen Anlässen gereizt und die Leistungsfähigkeit sinkt rapide ab. Daher sollte man sich stets vor Augen führen, dass Schlaf für Körper und Geist von essentieller Bedeutung ist. Mit einigen einfachen Tipps und Tricks wird es gelingen, sich die wertvolle Auszeit für mindestens sechs Stunden zu gönnen

Wichtige Faktoren beachten

Ein Bett

Ein wesentliches Kriterium für einen gesunden Schlaf ist es, den richtigen Zeitpunkt des Zubettgehens nicht zu verpassen.Lt. dem online Magazin NNZ online sollte darauf verzichtet werden, schnell noch einige Dinge kurz vor der Schlafenszeit zu erledigen oder bis spät in die Nacht fernzusehen. Wer Gefahr läuft, den Zeitpunkt zu verpassen, kann dazu einfach einen Wecker stellen. Dieser erinnert in entsprechenden Situationen daran, dass es höchste Zeit wird, zu Bett zugehen. Daneben sind weitere Faktoren perfekte Garanten für einen erholsamen Schlaf wie exemplarisch.

 

  • Gedanken nicht mit ins Bett nehmen
  • Das optimale Bett
  • Störende Geräusche und Lichtquellen im Schlafzimmer abstellen
  • Die richtige Farbauswahl treffen

 

Finden diese einfachen Dinge Berücksichtigung bei dem täglichen Schlafritual, so wird das Ein- und Durchschlafen sicherlich keine Probleme mehr bereiten.

 

Den individuellen Rhythmus finden

 

Der individuelle Rhythmus ist ein wesentlicher Bestandteil, um erholsam zu schlafen. Dabei ist es jedoch nicht nur wichtig, täglich zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen, sondern es auch zu vermeiden, übermäßig viele Gedanken mit ins Bett zu nehmen. Idealerweise lässt man den Tag einige Stunden vor dem Zubettgehen nochmals Revue passieren, so dass man im Bett frei von diesen Einflüssen ist. Natürlich ist auch das Bett ein wesentliches Kriterium. Es sollte wirklich nur für den Schlaf und zum Kuscheln genutzt werden. Fernsehen ist tabu. Eine bequeme Matratze (Austausch sollte nach rund sieben Jahren erfolgen), ein hochwertiger Lattenrost sowie die passende Bettwäsche sollten eine Selbstverständlichkeit sein. Störende Geräusche und Lichtquellen von außen, wie Straßenlärm- und Beleuchtung, oder das Schnarchen des Partners, können durch die Verwendung von Ohrenstöpseln und Augenmasken minimiert werden. Bei der Gestaltung des Schlafzimmers helfen warme Pastelltöne, die eine beruhigende Wirkung ausüben, einen gesunden und erholsamen Schlaf zu finden.


* Wichtiger Hinweis: Einige Beiträge werden durch Werbung finanziert. Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Verlinkungen im Beitrag sind Werbung für die ich unter Umständen eine Vergütung erhalte.

2 Antworten auf 5 Tipps für guten und erholsamen Schlaf

  • Ich persönlich verwende noch eine Blueblocker-Brille, die filtert das Blaulicht heraus, das unserem Körper signalisiert, dass es eigentlich noch Tag ist.
    Auch Magnesium zum Abendessen unterstützt den Nachtschlaf – zumindest meiner Erfahrung nach.
    LG, Meli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
werbung
Neueste Beiträge